steg Stadterneuerungs- und Stadtentwicklungsgesellschaft Hamburg mbH / NRW

Vorbereitende Untersuchungen Mitte Altona

Durch die Schließung des alten Güterbahnhofes Hamburg-Altona sowie die geplante Verlagerung des Regional- und Fernbahnhofes nach Norden an den Diebsteich ergeben sich hervorragende Möglichkeiten für eine städtebauliche Entwicklung dieser Flächen.

Es bietet sich die Chance, hier ein neues, familienfreundliches und gleichzeitig urbanes Wohnquartier in Mitte Altona sowie einen 8 Hektar großen Stadtteilpark zu erreichten. Insgesamt könnten auf diesen Flächen bis zu 3.000 neue Wohnungen entstehen.

Die Behörde für Stadtentwicklung und Umwelt (BSU) hat die steg Hamburg 2009 mit den vorbereitenden Untersuchungen nach Paragraph 165 Baugesetzbuch beauftragt.

Ziel dieses Gutachtens ist eine umfassende Analyse der Chancen und Risiken sowie der Möglichkeiten und Hindernisse einer Entwicklung dieses innerstädtischen Gebietes aus städtebaulicher, freiraumplanerischer, verkehrlicher und erschließungstechnischer Sicht. Dazu gehört auch eine Kostenschätzung des Gesamtprojektes sowie ein Vorschlag zur Umsetzung dieser Maßnahme.

Der Bericht zu den Vorbereitenden Untersuchungen wurde 2012 fertiggestellt.


twitter / google+
/ facebookImpressum
top, nach oben