steg Stadterneuerungs- und Stadtentwicklungsgesellschaft Hamburg mbH / NRW

Sanierungsgebiet Harburg S6 Phoenix-Viertel

Nach dem Ende der aktiven Phase der Sanierung zum 31.12.2014 liegt nun der Abschlussbericht vor.
Die Aufhebung des Sanierungsgebietes wird per Senatsbeschluss im Dezember 2015 erwartet.

Das Quartier in unmittelbarer Zentrumsnähe von Harburg war seit 2005 förmlich festgelegtes Sanierungsgebiet Es ist rund 25 Hektar groß, zählt knapp 5.000 Einwohner und etwa 135 Gewerbebetriebe. Die historische städtebauliche Struktur zusammen mit der topographischen Lage prägen seinen unverwechselbaren Charakter.
Die Steigerung der Wohn- und Lebensqualität im gründerzeitlichen Quartier war das zentrale Ziel des Sanierungsverfahrens. Dazu zählte die Verbesserung des Wohnungsstandards, die nachhaltige Modernisierung und die Sicherstellung preiswerten Wohnraums ebenso wie die Aufwertung und Ergänzung der Angebote im sozialen, kulturellen und Freizeitbereich. Die gebietstypische Mischung mit Kleingewerbe sollte dabei erhalten bleiben, die öffentlichen Grün- und Freiflächen wurden schrittweise neu gestaltet.
Das 2010 eröffnete Bürgerzentrum Feuervogel ist das unübersehbare Schlüsselprojekt auf dem Weg zu einem attraktiveren Quartier - mit einer Ganztagsgrundschule, der Elternschule, Volkshochschule und einem Freizeitzentrum samt moderner Sporthalle.
Bis zum Ende der Sanierung haben an jedem dritten Wohngebäude nennenswerte Modernisierungen und Instandsetzungen stattgefunden, um zeitgemäßen Wohnraum in bester Stadtteillage anzubieten.
Nach zehn Jahren endete die aktive Sanierungsträgerschaft der steg am 31.12.2014. Die Aufhebung des Sanierungsgebietes erfolgt per Senatsbeschluss zum Dezember 2015. Ansprechpartner zu Fragen rund um die Sanierung ist bis dahin das Bezirksamt Harburg, Fachamt Sozialraummanagement. Der Abschlussbericht zur Sanierung steht in der linken Spalte zum Download für Sie bereit.


twitter / google+
/ facebookImpressum
top, nach oben