steg Stadterneuerungs- und Stadtentwicklungsgesellschaft Hamburg mbH / NRW

Schub 25

Im Neubau am Schulterblatt 25 sind insgesamt acht Wohnungen, drei Büroeinheiten und zwei Ladengeschäfte entstanden. Mit dem Angebot an günstigen und förderfähigen Wohnungen konnten junge Familien im Stadtteil gehalten werden.

Günstig und familiengerecht
Ausgangspunkt für die Planungen am Schulterblatt 25 war die schwierige Wohnungsmarktsituation für junge Familien im Stadtteil Sternschanze. Bislang waren Paare bei der Familiengründung in der Regel gezwungen, das Quartier zu verlassen. Gleichzeitig bestand jedoch bei vielen betroffenen Personen der Wunsch, dauerhaft mit ihrer Familie in der Schanze sesshaft zu werden und Eigentum zu erwerben. Dieser Nachfrage nach ausreichend großen und trotzdem erschwinglichen Wohnungen wurde im Schub 25 entsprochen. Alle Wohnungen sind familiengerecht und entsprechen den Förderkriterien der Hamburgischen Wohnungsbaukreditanstalt (WK).

Nutzungsmischung
So wie es für die Sternschanze typisch ist, werden auch im Neubau mehrere Nutzungen vereint – im Schub 25 wird gewohnt und gearbeitet. Mit Ladenflächen im Erdgeschoss, darüber liegenden Büros und Wohnungen wird die für den Stadtteil prägende Nutzungsmischung im Gebäude fortgesetzt. Die Nähe von Wohn- und Arbeitsort und die feste Verwurzelung im Quartier entsprechen den heutigen Ansprüchen der Nutzer an eine Immobilie.


twitter / google+
/ facebookImpressum
top, nach oben