steg Stadterneuerungs- und Stadtentwicklungsgesellschaft Hamburg mbH / NRW

WILMA I Wilhelmsburg

Mit WILMA entsteht in Wilhelmsburg ein richtungsweisendes Immobilienprojekt mit einem breit gestreuten Wohnungsmix aus geförderten, freifinanzierten und Eigentumswohnungen, ergänzt um eine Kita und Mikro-Gewerberäume. WILMA bietet in einer exponierten städtischen Lage eine kostengünstige Wohn- und Arbeitsform.

WILMAs Raumkonzept besteht aus Wohnungstypologien, die verschiedene Wohn- und Arbeitsformen erlauben. Bei den 22 Eigentumswohnungen gleicht fast keine Wohnung der anderen. Die Wohnungsgrößen bewegen sich zwischen 29,6 m² und 99,5 m² (zwischen 1- und 4-Personen-Haushalt). Ergänzt wird das Wohnungsangebot durch ingesamt 20 Mietwohnungen, die zum Teil freifinanziert und zum Teil öffentlich gefördert sind.

WILMA richtet sich an Menschen, die die Nähe von Wohnen und Arbeiten schätzen, kurze Wege, Multifunktionalität und eine soziale Mischung bevorzugen, aber auch gemeinsam in einer Community alt werden wollen. Gerade Menschen aus dem kreativen Sektor sind aufgrund ihrer heterogenen Erwerbsbiografie auf ein Umfeld angewiesen, das bezahlbares Arbeiten und Wohnen auch im Alter ermöglicht. Aufgrund der effizienten Grundrisse und der Anbindung zur Kita ist diese Immobilie insbesondere für junge Familien interessant.

WILMA besteht aus zwei miteinander verbunden Riegeln. Im westlichen Teil sind im Erdgeschoss 15 Gewerbeeinheiten und in den Obergeschossen 22 Eigentumswohnungen untergebracht. Im östlichen Teil erstreckt sich die Kita über das Erdgeschoss und 1. Obergeschoss. In den Etagen darüber sind 20 freifinanzierte bzw. geförderte Wohneinheiten angeordnet.

Die (Konzept-)Ausschreibung umfasste insgesamt drei Baufelder, wovon eins durch steg NFQ GmbH & Co. KG / Cassens GbR entwickelt und bebaut wird. Das Architekturbüro Hauschild + Siegel/Dänemark ist für die Planung verantwortlich. Die anderen beiden Baufelder werden vom Architekturbüro Sauerbruch Hutton bzw. Schulenburg Architekten beplant.

In WILMAs Nachbarschaft befinden sich unter anderem der 2013 eröffnete Wilhelmsburger Inselpark, das Gelände der Internationalen Bauausstellung (IBA), das Bahnhofsviertel Wilhelmsburg (neues Stadtteilzentrum), die Nordwand-Kletterhalle und die Behörde für Stadtentwicklung und Wohnen.

Rendering: bloom images


twitter / google+
/ facebookImpressum
top, nach oben